Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

~ Silke Bicker ~ In dem vorliegenden Titel geht der Autor und Geologe David Montgomery dem Boden und der ihn nutzenden so genannten menschlichen Zivilisation auf den Grund. In den 10 Kapiteln wird ausführlich auf das jeweilige Schwerpunktthema eingegangen. Das erste Kapitel ist eine Art Einführung in die kulturelle Dimension im Umgang mit unverzichtbarem Dreck (Boden). Darauf folgen die Helden allen Lebens, unter anderem auch Regenwürmer, und Flüsse mit ihren fruchtbaren Ufern. Das Kapitel „Friedhof der Imperien“ befasst sich mit der Forst- und Landwirtschaft vergangener Jahrtausende, so beispielsweise der Inkas, Römer und Ägypter.

Im Prinzip leitete jede Kultur ihren Untergang selbst ein. Dabei ist es egal, in welchem Landstrich und auf welchem Kontinent sich diese Zivilisationen befanden. Einige Jahrhunderte lang vernachlässigten Europäer ihre mitteleuropäischen Böden und saugten stattdessen ihre Kolonien in Amerika, Südostasien und Afrika aus. Monokulturen aus Tabak und Baumwolle sorgten im Wilden Westen für ebenso verheerende Folgen wie heutige Palmenplantagen zur Palmölgewinnung für so genannte Bio-Produkte in Supermärkten. Weite Ackerschläge ohne Begrenzung lassen Boden zum Wanderer werden. Dies geschah nicht nur in Mittel- und Südamerika, sondern auch im mittleren Westen der USA und Canadas und geschieht heute noch in vielen anderen Regionen der Erde. Auch der Aralsee ist seit den 1960-er Jahren direkt betroffen, hier ist es die anthropogen verursachte und relativ rasant verlaufende Entwicklung der Verlandung. Der Autor beschreibt glücklicherweise nicht nur Verluste und Dummheiten, sondern geht in den letzten Kapiteln seines Buches auch auf neuen Widerstand pro Boden bzw. Dreck ein. Zudem beschreibt der Geologe Konzepte und Ideen für einen dauerhaften, nachhaltigen Umgang mit Land und dem Leben darunter mit und ohne Pflug sowie der urbanen Agrarwirtschaft. Auf 347 Seiten beschreibt er in einer sehr guten Mischung aus Geologie, Archäologie und Historie mit einer Prise Humor unseren Umgang mit fruchtbarem Dreck vom Land von Mesopotamien bis zur globalen Gegenwart.

MONTGOMERY, David (2010): dreck, Warum unsere Zivilisation den Boden unter den Füßen verliert, Reihe Stoffgeschichten Bd. 6, oekom Verlag, München, ISBN: 3-86581-197-4, ca. 24,90 Euro

~ Bei ecobookstore.de ansehen

Advertisements