Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

Jürgen Lodemann Fessenheim~ Naemi Reymann ~ Jürgen Lodemann, Autor von (Ruhrgebiets)romanen und Krimis ( Im deutschen Urwald, Anita Drögemöller, Salamander u.a.) und Erneuerer der Nibelungensage (Siegfried und Krimhild) befasst sich mit akuter Hilflosigkeit aller „Notfall“-Pläne. Nicht nur nach Fukushima. Die BRD liegt im Windschatten von Frankreichs Fortschritt. Lodemanns Novelle erzählt geologisch präzise von einem (erdgeschichtlich häufigen) Beben zwischen Hochrhein und Oberrheingraben. Dort befindet sich das älteste AKW Frankreichs, in dessen dessen Windschatten die Bundesrepublik liegt. Das unausweichliche geschieht: Fessenheim explodiert, macht Freiburg binnen Minuten unbewohnbar und zieht eine radioaktive Schneise über Stuttgart bis Berlin. Die littérature engagée „Fessenheim“ startet als Autorenlesung:

Jürgen Lodemann: F E S S E N H E I M
Des Fortschritts nachhaltiger Skandal: Atomkraft

  • 14. März 19.30h Rudi-Dutschke-Str. 23 „taz-Café“ Berlin-Kreuzberg Eintritt frei Moderation: Elke Schmitter, Kritikerin (TAZ, SPIEGEL)
  • 22. März 20h Spitalkirche Breisach, Marienau,
    mit der Buchhandlung Neutor
  • 23. März 20h Weingut Andreas Dilger (EcoVin) Freiburg, Urachstr.3,
    mit der Buchhandlung Michael Schwarz

LODEMANN, Jürgen (2013): Fessenheim – Novelle Klöpfer&Meyer, 18 Euro, ISBN 978-3863510572

~ Bei ecobookstore.de ansehen

Advertisements