Schlagwörter

, , , , ,

Tiere und ihre Spuren~ Silke Bicker ~ Ein nett aufgemachtes Buch mit Tierporträts. Auf der allerletzten Doppelseite steht die Anleitung wie ein Trittsiegel mit Gips abgenommen werden kann. Ansonsten ist es eindeutig kein Buch mit dem man „Spuren“ findet. Es sei denn Maulwurfshügel. Der Titel führt total in die Irre.

Teils pro Doppelseite, teils einseitig wird ein Tier mit Bild und wenig Text vorgestellt. Das nötigste Wissen wird vermittelt, um Kindern kurz mal eben einige Fragen zu beantworten. Weitere Informationen befinden sich in den kleinen Symbolzeichnungen zu Lebensräumen und Jahreszeitenkalender. Dazu kommt meist eine Skizze, wie die Tiere im Bau leben oder Junge kriegen. Kleine Tipps in farbig unterlegten Kästen vervollständigen die Porträts.

Die Textmenge ist gering und die Art der Aufmachung für Grundschüler geeignet. Jedoch ist die Schrift eng und relativ klein gehalten, mit wenig Zeilenabstand. Die Sprache ist eher für Viertklässler und älter geeignet. Hier wäre eine noch einfachere Sprache, bei der die Kinder selbständig lesen und verstehen können, angebrachter. Man merkt, dass Ulmer keine Lesebücher herausbringt!
Das Buch passt in die Jackentasche, ist leicht zu bedienen und mit nur 96 Seiten dünn.

HECKER, Frank und Katrin (2013): Tiere und ihre Spuren entdecken und erforschen, Reihe Naturführer für Kinder, Ulmer Verlag, Stuttgart, ca. 7,90 Euro

Ansehen bei ecobookstore.de

Advertisements