Schlagwörter

, , , , , ,

Ausstellung Darwin meets Business OS_Silke Bicker (1)~ Silke Bicker ~ Um die nachhaltige Entwicklung von Unternehmen unter Berücksichtigung des Evolutionsgeschehens dreht es sich bei der Ausstellung „Darwin meets Business“. Diesen Fragen wird auf zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen des Projekts „Osnabrücker Evopfade“ auf den Grund gegangen:

  • welche Aspekte sind zu beachten und
  • könnte das Konzept “Cradle to Cradle” hierbei eine Rolle spielen?

Michael Braungart entwickelte dieses Konzept vor elf Jahren zusammen mit William McDonough. Es geht dabei um ein nachhaltiges Umdenken bei der Produktion und Verwertung von Produkten nach dem wirtschaftlichen Prinzip der Ökoeffektivität. In dessen Mittelpunkt steht die Nachhaltigkeit von Produkten und Herstellungsprozessen. Das heißt, dass nur Produkte erzeugt werden, die entweder in biologische Kreisläufe zurückgeführt werden können oder aber kontinuierlich in Kreisläufen, wie zum Beispiel durch Recycling, gehalten werden. Die Ökoeffektivität bewertet die ökologische Gesamtwirkung eines Unternehmens, einer Stadt oder Region. und nicht nur einzelne Maßnahmen. Das macht dieses Prinzip so wertvoll.

Ausstellung gibt Impulse

Ziel der Ausstellung ist es, Impulse für ein neues, innovatives und umweltgerechtes Wirtschaften zu geben und an praktischen Beispielen aufzuzeigen, wie die Erkenntnisse der Evolution in der Wirtschaft genutzt werden können. Die Ausstellung informiert über neue Formen des Wirtschaftens, die von den intelligenten Lösungen der Natur lernen. Aktuelle Turbulenzen verdeutlichen die Notwendigkeit eines Paradigmenwechsels in der Wirtschaft.
Die Reise beginnt vor 540 Millionen Jahren und führt bis in die Gegenwart. Sie verbindet Aussterberaten von Meerestieren im Verlauf der Evolution mit wirtschaftlichen Hochs und Tiefs. Anschaulich und erlebnisorientiert werden diese Themen vermittelt:

  • Nachhaltiges Wirtschaften
  • Innovationsentwicklung und Bionik
  • Evolutionäres Steuern von Organisationen

Unsere Welt heute verändert sich stetig und kontinuierlich. Die Ausstellung macht auf die Fähigkeiten der Natur aufmerksam und darauf, dass sich Unternehmen davon eine Scheibe abschneiden können. Abgeleitet aus der Evolotion sind die grundlegenden Kompetenzen eines  Unternehmens: Anpassung, Innovationen, Symbiosen eingehend, Konkurrenz im Blick behaltend, Bewahren und Weiterentwickeln, Umgang mit Ressourcen.

Die Evolution zeigt, dass Veränderungen Zeit beanspruchen, so muss auch die Geschwindigkeit bestimmter Prozesse an diese Bedingungen angepasst werden. In der Ausstellung wird dies am Wahrnehmungssinn der Pflanzen vorgestellt. Woher wissen Pflanzen, wann der Frühling da ist? Das zuverlässige Maß ist der Sonnenstand gekoppelt mit der Tageslänge. Die innere Uhr der Pflanzen erkennt die richtigen Zeitpunkte zum blühen, wachsen, keimen ziemlich genau. Sowohl Pflanzen als auch Tiere passen sich dem Umfeld an, in dem sie aufwachsen. So hat nicht der Stärkere immer die Nase vorn sondern oft die Anpassungsfähigen.

Die Ausstellung Darwin meets Business findet noch bis zum 14.08.2013  in
St. Katharinen
An der Katharinenkirche 7
49074 Osnabrück statt.
Parkmöglichkeiten befinden sich im nahe gelegenen Parkhaus Ledenhof. Der Eintritt ist frei.

Zusätzlich zur Ausstellung finden zahlreiche Veranstaltungen im Rahmen des Projekts Osnabrücker Evopfade statt.

Die Wanderausstellung wurde bereits unter anderem im Museum König, im Bundesumweltministerium, Botanischen Museum in Berlin-Dahlem gezeigt. Auskünfte und Ausleihmöglichkeiten erteilt die evoco GmbH.

Advertisements