Schlagwörter

, , , , , , , , ,

~ Silke Bicker ~ Luna und Polly Pop, zwei Mädchen im Alter von acht und zwölf Jahren, machen sich eigene Gedanken zum Thema Wasser. In einer Badewanne schippern sie von einem Thema zum anderen: „Was wäre eigentlich, wenn es kein Wasser gäbe?“ Nun, nicht einmal Vanille-Eis im Schwimmbad gäbe es ohne Wasser. und natürlich überhaupt kein Schwimmbad. Auf der Reise der beiden  lernen Kinder den Wasserkreislauf kennen und erfahren, wo unser Trinkwasser herkommt oder was sich hinter verstecktem Wasser verbirgt. Gespickt ist die Geschichte mit  Experimenten wie Wolkenentstehung im Glas und leckeren Rezepten.

Das Buch ist nicht nur für Kinder sondern auch für Grundschullehrer und Umweltpädagogen interessant. Die vielen, kleinen Experimente und so genannten Denkpausen geben Anregungen zum Thema Wasser. Die Seiten sind anschaulich illustriert, manchmal etwas düster und oft klar, immer in Verbindung mit Blau und Grün. In Europa ist Wasser „blau“ und bringt „grünes“, sprießendes Leben in Form von Pflanzen hervor. So sind die Überschriften zu Experimenten und Kapiteln blau, während die zum Nachdenken anregenden Denkpausen in „hab acht“ Rot gehalten sind. Alles in allem finde ich das Buch inhaltlich und optisch  sehr ansprechend. Und die Geschichte von Luna und Polly Pop ist gut zum Vorlesen geeignet 😉

BÖGER, Britta; SAGHRI, Stefanie (2012): Auf Großer Fahrt, Luna und Polly Pop in der wundersamen Welt des Wassers, Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau

Auf Großer Fahrt wurde mit Mitteln des Bundesministeriums für Gesundheit gefördert. Es kann kostenfrei beim Umweltbundesamt bestellt werden!

Übrigens, am 22. März ist Weltwassertag!

Auch interessant:
Kinder erforschen WasserWunderWelten
Sternstunden im Wald
Wasserkraft und Bodenerosion – 2 aussagekräftige Kurzfilme (verlinkt auf Erdhaftig-Blog)

Advertisements