Schlagwörter

, , , ,

Cover Michel~ Silke Bicker ~ Immer, wenn er es wirklich so richtig gut mit seiner Umgebung meinte, ging es schief. Ob Mäuse in der Küche fangen, den letzten Rest Suppe aus der Terrine verwerten, einen wehen Zahn ziehen oder obergäriges Obst an willige Hühner füttern (man sah ja, dass es ihnen schmeckte!) – immer landete er im Schuppen. Und fing aus lauter Langeweile an Männchen zu schnitzen.

Der Lauser Michel aus Lönneberga ist die Hauptfigur von mehreren Kinderbüchern, Kinderfilmen und Hörspielen. Mittlerweile etwas über fünzig Jahre alt ist die Figur vielleicht ein wenig veraltet, dennoch vergnügen sich alte, mitteljunge und junge Menschen immer noch an und mit ihr. Erfreuen sich an den „Michel-Geschichten“ von Astrid Lindgren, die wie immer im Oetinger Verlag hier in Deutschland erscheinen. Übrigens war Oetinger der erste Verlag, der Lindgrens Bücher für gut genug zum Verlegen befand.

„Niemals Gewalt“

1978 erhielt Astrid Lindgren den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. In ihrer damals höchst umstrittenen Dankesrede „Niemals Gewalt“ an Kindern zu verüben – auch und gerade nicht in der Erziehung -, sagte sie unter anderem: „wenn Kinder später einmal zu den Mächtigen gehören, dann ist es für uns alle ein Glück, wenn ihre Grundhaltung durch Liebe geprägt worden ist und nicht durch Gewalt. Auch künftige Staatsmänner und Politiker werden zu Charakteren geformt, noch bevor sie das fünfte Lebensjahr erreicht haben – das ist erschreckend, aber es ist wahr.“

Unter dem obigen Link finden Sie eine PDF-Datei mit der Laudatio von Hans-Christian Kirsch und Lindgrens berühmter Dankesrede in voller Länge (16 Seiten).

Durch alle ihre Bücher ziehen sich liebevolle Eltern und Mitmenschen, die die Kinder so wie in Dörfern früher üblich miterziehen. Ja, selbst beim „Michel“, auch wenn er immer im Schuppen landet, stellte er etwas an. Denn da gibt es noch den Knecht Alfred, der den Lausejungen manchmal aus dem Schuppen ließ, um mit ihm zu schwimmen oder Krebse zu fangen.

LINDGREN, Astrid (1988): Immer dieser Michel, Gesamtausgabe, Friedrich-Oetinger Verlag, Hamburg, ca. 16,90 Euro

Angucken bei ecobookstore.de

Advertisements