Schlagwörter

, , , , , , , ,

~ Silke Bicker ~ Gandhi sagte einst „Die Erde bietet genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht genug für jedermanns Gier“. Diese Aussage in Verknüpfung mit dem ersten Kapitel „Unser Lebensstil in Deutschland“ bildet den Auftakt zu einer höchst informativen Broschüre zu unserem Leben auf der Erde. Lebensstile, darum geht es hier – in Deutschland, im Pazifikraum, um Menschen- und Kinderrechte, Migration um den Erdball herum. Und um unseren Raubbau an der Natur, den gigantischen Rohstoffverbrauch.

Wenn wir unsere Lebensmittelverschwendung nur um die Hälfte reduzierten, würde sich das auf das Weltklima genauso auswirken als ob wir auf jedes zweite Auto verzichten würden.

Pro Seite wird ein neuer Schwerpunkt kurz thematisiert, so stehen der „Happy Planet Index“ und der Beitrag „Frisch auf den Müll“ auf einer Doppelseite. Für Lehrer und Pädagogen befinden sich weiterführende Informationen in Form von Internetadressen und farbig markierten Kästen. In letzteren werden zum Beitrag passende Themen und Kompetenzen genannt.
Die Beiträge selbst sind prägnant und präzise auf den Punkt gebracht. So gut aufbereitet, dass sich ein Lehrer für sein Fach das nötige Wissen schnell herausziehen und sich vorstellen kann, wie man das Thema im Unterricht umsetzen könnte.
Kurz: ein wertvolles Heft. Egal, ob Sie selbst einen Überblick über die gesamte Thematik Lebensstile und (nachhaltige) Entwicklung auf der Erde erhalten wollen oder mit Schülern zum Thema arbeiten müssen.

Die Broschüre ist kostenlos für Schulen und externe Mitarbeiter an Schulen bei Vernetzte-er.de online bestellbar.

BLOCK, MARTIN (2013): Vernetzte Erde – das Projekt für Schulen, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Tatort – Straßen der Welt e. V., Köln

Advertisements