Schlagwörter

, , , , ,

theaterkiste_verpackung_265~ Sabine Meyer – Erzähltheater Osnabrück ~ Die Theaterkiste ist für Kinder im Kindergartenalter gedacht, ich finde ab 4-5 Jahren ist das ok, aber die kleinsten sind im Kindergarten noch jünger. 2 –3 jährige brauchen meiner Ansicht nach andere Geschichten, z.B. Tiergeschichten, noch einfacher erzählt, als die mitgelieferte zum einkaufen. Und vor allem auch einfachere Zeichnungen.

Die Review kommt diesmal von Sabine Meyer, Dipl.-Kauffr. und Märchenerzählerin, Inhaberin des Erzähltheaters Osnabrück. Sie erzählt mit und vor Kindern und Erwachsenen fast jeder Altersstufe.

Prinzipiell eine gute Idee

die Kiste ist einfach auf bauen und auch recht stabil. Eine Holzausfertigung hätte ich persönlich schöner empfunden, vor allem für einen Verlag, der ja ökologisch denkt. Die gibt es aber schon zahlreich auf dem Markt. Die Holzoptik aufzukleben, finde ich etwas widersinnig. Besser wirken die Bilder im schwarzen Rahmen, ist traditionell auch so im japanischen Kamishibai.

Als Gruppengröße wurde bis zu 20 Kindern angegeben. Da halte ich für zu viel. Ich weiß, wie es ist, vor 20 fünfjährigen Kindern zu erzählen. Das ist schon eine Herausforderung. 20 Augenpaare, die alle auf das Bild schauen, dass kann ich mir nicht vorstellen, da müsste das Bild größer werden oder nicht so detailliert. Oder der Erzähler muss die Kinder, die nicht gut sehen können, mit seiner Erzählung bannen. Es gibt übrigens bereits einige sehr gute Konkurrenzprodukte, z. B. vom Don Bosco Verlag 😉

Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht

Was mir an der Ausfertigung fehlt sind die theatertypischen Flügel, die die Spannung konzentrieren. Die Pappe für die Bilder müsste stärker sein, damit man auch mit einer Hand die Bilder in das Theater einfügen kann, und die Hochglanzbeschichtung birgt die Gefahr der Lichtspiegelungen.

Die Textkarten zu den Bilder sind eine gute Idee, haben sogar Raum für eigene Notizen, aber man kann sie nicht gut beschreiben, da dort auch eine Hochglanzversiegelung erfolgt ist und die Schrift verwischt.

In der Erklärung zum Kamishibai fehlt eine Auflistung noch erhältlicher Geschichten. Es wird erwähnt, dass es andere Geschichten gibt, aber nicht welche.

Eine zusätzliche Mappe für die Bilder aus starker Pappe für Transport und Aufbewahrung wäre wichtig. Denn wenn die Bilder verknicken, ist es mit dem Spaß vorbei.

Grundsätzlich: ich mag Kamishibai sehr gerne, aber es gibt bessere Ausführungen, die allerdings dann auch wieder statt knapp 30 Euro auch mal 60 oder 70 Euro kosten. Es gibt aber auch Bastelsets günstig zu bekommen.

Theater-Kiste Bildbetrachtung & Sprachförderung mit dem Tischtheater, ca. 29,80 Euro und
Erzählkarten beim Einkaufen., 12,80 Euro
Beides vom Ökotopia Verlag

Advertisements