image003~ Silke Bicker ~ Vorab: Es ist kein Bastelbuch, eher ein Werkbuch. Die Autorin ist selbst Imkerin und hält viele Bienenvölker ebenso verarbeitet sie seit Jahren Naturkosmetik. Sie kennt sich also sowohl mit den unterschiedlichen Wachssorten als auch mit deren Verarbeitung aus. Dazu ist das erste Kapitel sehr hilfreich, denn dieses dreht sich rund um die Utensilien und das Hauptarbeitsmaterial, das Wachs. Liest man es sich aufmerksam durch, bleiben für die nachkommenden Kapitel wenig Fragen offen. 

Das Kopfkino zu Wachs liefert in der Regel Seifen, Cremes, Salben, Kerzen und eventuell noch Honigbonbons. Letztere sind nicht vertreten dafür alles andere und zwar mit sehr guten Rezepten. Auch finden sich zahlreiche überhaupt nicht altbackene Dekotipps mit Wachs. Auch der Haushalt kommt nicht zu kurz, so lässt sich beispielsweise eine alte Wachsjacke ganz einfach mit Bienenwachs ausbessern, um so wieder wasserfest zu sein.

Fazit: ein lohnendes Buch für alle, die gerne mal mit echtem Bienenwachs arbeiten möchten.

AHNERT, P. (2016): Bienenwachs-Werkstatt, Kerzen, Seifen, Kosmetik und Deko selber machen, LV-Buch

Advertisements